Ruhrtriennale folgen

„Safe Space“ lädt zum Mitmachen ein

Pressemitteilung   •   Mär 06, 2020 11:34 CET

#nofear: Safe Space © Daniel Sadrowski/Ruhrtriennale

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Ruhrtriennale gründet eine neue Jugendgruppe. Jugendliche ab 10 Jahre können ab Dienstag, 10. März 2020 wöchentlich von 15.00 bis 18.00 Uhr an „Safe Space Teens“ teilnehmen und das Thema Zukunft künstlerisch erforschen. In dem kreativen Angebot haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich auszuprobieren und mit Künstler*innen zusammenzuarbeiten. Nach der ersten Probe im „Safe Space“ in Duisburg-Hochfeld können die Jugendlichen entscheiden, ob sie Mitglied der Gruppe werden und bis Oktober regelmäßig an dem gemeinsamen Projekt arbeiten möchten. Eine Anmeldung für die Teilnahme an „Safe Space Teens“ ist direkt im „Safe Space“ oder per E-Mail unter jungetriennale@ruhrtriennale.de möglich.

Der „Safe Space“ ist ein Projektstandort der Jungen Triennale, an dem sich junge Menschen künstlerisch mit Zukunft beschäftigen. Hier werden Ideen zur kulturellen Teilhabe entwickelt und erprobt. Seit Anfang Februar bietet der „Safe Space“ in verschiedenen Workshop-Formaten und offenen Angeboten ein vielfältiges kreatives Angebot für Kinder, Jugendliche, Familien und Lehrer*innen in Duisburg-Hochfeld. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zu den Angeboten unter www.ruhrtriennale.de/jungetriennale.

#nofear: Safe Space
Hochfeldstraße 2
47053 Duisburg

#nofear wird gefördert durch die Stiftung Mercator.

Mit freundlichen Grüßen

Verena Bierl
Pressesprecherin

                               

Die Ruhrtriennale – das Festival der Künste lädt jedes Jahr zeitgenössische Künstler*innen ein, die monumentale Industriearchitektur der Metropole Ruhr zu bespielen. Hallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und der Stahlindustrie verwandeln sich jedes Jahr in beeindruckende Spielorte für Kunst an den Schnittstellen von Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance und Bildender Kunst und machen die Ruhrtriennale zu einem weltweit einzigartigen Festival.

Die Programmausrichtung wird maßgeblich von der Intendanz bestimmt, die alle drei Jahre neu berufen wird. Die Intendantin der Festivalausgabe von 2018 - 2020 ist Stefanie Carp. Die diesjährige Ruhrtriennale findet vom 14. August bis 20. September statt.

Kultur Ruhr GmbH | Gerard-Mortier-Platz 1 | 44793 Bochum | Amtsgericht: Bochum | HRB 16669, UST-ID Nr. DE 223 424 543 | Vorsitzende des Aufsichtsrats: Isabel Pfeiffer-Poensgen | Intendantin der Ruhrtriennale und Geschäftsführerin: Dr. Stefanie Carp | Geschäftsführerin: Dr. Vera Battis-Reese


Angehängte Dateien

PDF-Dokument

KULTUR RUHR NEWSROOM 2018