Ruhrtriennale folgen

Mónica Calles Choreografie „Ensaio para uma Cartografia“ wird anstelle von Bruno Beltrãos „New Creation“ gezeigt

Pressemitteilung   •   Mai 28, 2019 17:33 CEST

Sehr geehrte Damen und Herren, 

die Ruhrtriennale zeigt die Deutsche Erstaufführung von Mónica Calles beeindruckender Choreografie „Ensaio para uma Cartografia“ ab 6. September 2019 in der Gebläsehalle des Landschaftspark Duisburg-Nord. Die Uraufführung von Bruno Beltrãos neuer Kreation muss verschoben werden und kann somit nicht im Rahmen der Ruhrtriennale 2019 stattfinden.

Die Regisseurin und Choreografin Mónica Calle betreibt in Lissabon seit fast 30 Jahren das Casa Conveniente, das sich einen Ruf als engagiertes Theaterlabor erarbeitet hat. International sind ihre Arbeiten bisher ein Geheimtipp geblieben. Ihre Arbeit „Ensaio para uma Cartografia“ bringt in einer höchst reduzierten und präzisen Bewegungssprache die emanzipatorische Kraft von zwölf Frauen zur Geltung. Die Tänzerinnen konterkarieren ein fortwährendes Feilen an Perfektion und verschieben in der zweistündigen Performance die Grenzen zwischen Musik und Bewegung.

Bis 30. Juni 2019 sind Tickets für „Ensaio para uma Cartografia“ zum Frühbucher-Rabatt mit 15% Ermäßigung erhältlich. Besucher*innen, die Tickets für Bruno Beltrãos „New Creation“ gekauft haben, werden gebeten, diese an der Vorverkaufsstelle, an der sie sie erworben haben, zurückzugeben. Online-Käufer*innen werden direkt kontaktiert. Für Fragen und Buchungen wenden sich Besucher*innen der Ruhrtriennale bitte an folgende Hotline 0221 28 02 10.

Informationen und Tickets
www.ruhr3.com/cartografia

Mit freundlichen Grüßen

Verena Bierl
Pressesprecherin

______________

Die Ruhrtriennale – das Festival der Künste lädt jedes Jahr zeitgenössische Künstler*innen ein, die monumentale Industriearchitektur der Metropole Ruhr zu bespielen. Hallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und der Stahlindustrie verwandeln sich jedes Jahr in beeindruckende Spielorte für Kunst an den Schnittstellen von Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance und Bildender Kunst und machen die Ruhrtriennale zu einem weltweit einzigartigen Festival.

Die Programmausrichtung wird maßgeblich von der Intendanz bestimmt, die alle drei Jahre neu berufen wird. Die Intendantin der Festivalausgabe von 2018 - 2020 ist Stefanie Carp. Die Ruhrtriennale 2019 findet vom 21. August 29. September statt.

Kultur Ruhr GmbH | Gerard-Mortier-Platz 1 | 44793 Bochum | Amtsgericht: Bochum | HRB 16669, UST-ID Nr. DE 223 424 543 | Vorsitzende des Aufsichtsrats: Isabel Pfeiffer-Poensgen | Intendantin der Ruhrtriennale und Geschäftsführerin: Dr. Stefanie Carp | Geschäftsführerin: Dr. Vera Battis-Reese


Angehängte Dateien

Word-Dokument

KULTUR RUHR NEWSROOM 2018