Ruhrtriennale folgen

Cevdet Erek interpretiert Pergamonaltar als klingende Installation

Pressemitteilung   •   Sep 02, 2019 19:23 CEST

Bergama Stereo © Michael Godehardt/Ruhrtriennale 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Bergama Stereo“, die neue Arbeit des Künstlers Cevdet Erek, ist während der Ruhrtriennale immer von Mittwoch bis Sonntag von 15.00 bis 20.00 Uhr in der Turbinenhalle an der Jahrhunderthalle Bochum zu sehen.

Cevdet Erek hat 34 Funktion One Lautsprecher, die auch im legendären Berliner Club Berghain zum Einsatz kommen, in einem klingenden Modell des berühmten Pergamonaltars (Maßstab 1:2) an Stelle des Gigantenfrieses verbaut. Basierend auf den Klängen der orientalischen Davul-Trommel hat er eine industrielle Soundcollage geschaffen, die in den Dialog mit den zwei historischen Siemens-Turbinen in der Turbinenhalle tritt. Die elektronisch bearbeiteten Soundmuster wurden vor Ort in ihrer Mischung auf die separaten Lautsprecherkanäle übertragen. Die Besucher*innen haben die Gelegenheit, die Installation zu betreten und den Altar zu umwandern.

In den kommenden Wochen findet in der Installation auch ein Konzert- und Performance-Programm statt, das unter anderem den titelgebenden Pergamonaltar auf verschiedene Weise aufgreift: das Muammer Kentencoğlu Zeybek Ensemble (8.9.) spielt traditionelle Musik aus der Region um Bergama; die Vokalkünstler*innen Ayben, Volkan Türeli und David Moss präsentieren gerappte Remixe der Beschreibung des Pergamonaltars aus Peter Weiss „Die Ästhetik des Widerstands“ (21.9.) in deutscher, türkischer und englischer Sprache; zum Abschluss der Ausstellung verbindet Cevdet Erek noch einmal mit Gökhan Deneç und Saba Arat den Klang seiner Installation mit dem Spiel auf der Davul (29.9.). Außerdem findet das zwischen Free Jazz und elektronischer Musik changierende Konzert „DUO²“ (13.9.) mit dem Duo Sven-Åke Johansson/Rüdiger Carl und dem Duo Sven-Åke Johansson/Jan Jelinek, das elektronische Soundexperiment „contagious“ (27.9.) mit Andrea Neumann, Sabine Ercklentz und Mieko Suzuki sowie das Set „DJ x 2“ (27.9.) von DJ İpek İpekçioğlu und Mieko Suzuki in der Turbinenhalle statt. 

Das vollständige Programm sowie eine ausführliche Presseinformation zur Installation finden Sie im Anhang und unter ruhr3.com/bergama.

Öffnungszeiten: Bergama Stereo
Mi – So 15.00 – 20.00 Uhr
Es gelten gesonderte Öffnungszeiten bei den Performances in der Turbinenhalle sowie bei Veranstaltungen in der Jahrhunderthalle.

 

Von Mitte Oktober 2019 bis Anfang März 2020 ist „Bergama Stereo“ in der historischen Halle des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart Berlin zu sehen.

Koproduktion von Freunde Guter Musik Berlin e. V., Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, Staatliche Museen zu Berlin und Ruhrtriennale.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und mit Unterstützung durch die SAHA Association.

 

Mit freundlichen Grüßen

Verena Bierl
Pressesprecherin
_________________

Die Ruhrtriennale – das Festival der Künste lädt jedes Jahr zeitgenössische Künstler*innen ein, die monumentale Industriearchitektur der Metropole Ruhr zu bespielen. Hallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und der Stahlindustrie verwandeln sich jedes Jahr in beeindruckende Spielorte für Kunst an den Schnittstellen von Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance und Bildender Kunst und machen die Ruhrtriennale zu einem weltweit einzigartigen Festival.

Die Programmausrichtung wird maßgeblich von der Intendanz bestimmt, die alle drei Jahre neu berufen wird. Die Intendantin der Festivalausgabe von 2018 - 2020 ist Stefanie Carp. Die Ruhrtriennale 2019 findet vom 21. August 29. September statt.

Kultur Ruhr GmbH | Gerard-Mortier-Platz 1 | 44793 Bochum | Amtsgericht: Bochum | HRB 16669, UST-ID Nr. DE 223 424 543 | Vorsitzende des Aufsichtsrats: Isabel Pfeiffer-Poensgen | Intendantin der Ruhrtriennale und Geschäftsführerin: Dr. Stefanie Carp | Geschäftsführerin: Dr. Vera Battis-Reese


Angehängte Dateien

PDF-Dokument

KULTUR RUHR NEWSROOM 2018